Vollmondmeditation

keine Kategorie

Am 22. Dezember 2018 steht der Vollmond im Krebs. Auch in den Tagen bis dahin, doch besonders zu dieser Zeit bietet sich besonders die Gelegenheit, zu kommunizieren, Unklarheiten aus der Welt zu schaffen und einander in Ruhe und Ausgeglichenheit alles zu sagen, was bisher ungesagt blieb. Doch muss nicht unbedingt gesprochen werden, versöhnliche Taten und Gesten sagen mehr als viele Worte. Auch ist der Vollmond immer ein guter Zeitpunkt für eine Heilmeditation. Eine schöne Celestial Version der Antar Naad Meditation unterrichtet Nirinjan Kaur.

Du setzt dich in einfache Haltung mit gerader Wirbelsäule und Hände in Gebetshaltung im Schoß. Während Du “Sa Re Sa Sa Sa Re Sa Sa Sa Re Sa Sa Sa Rung” singst, bewegst du die Hände Richtung Drittes Auge und öffnest die Hände zu einer Lotusblüte, indem die Daumen und kleinen Finger zusammen bleiben und die Hände einen Kelch bilden. Am dritten Auge angelangt, kommst du mit den Fingerspitzen zusammen, legst die Außenseite der Finger aneinander und schließlich auch die Handrücken und bewegst so die Hände wieder in Richtung Schoß, wobei du  “Har Re Har Har, Har Re Har Har. Har Re Har Har, Har Rung singst. Im Schoß führst du wieder die Handinnenflächen zusammen, um sie wieder hoch zum Lotus zurückzuführen, eine endlos fließende Bewegung von Aufstieg und Abstieg, sich öffnen um zu empfangen und umschließen um Prana zu sich herzuholen. Stelle dir mental vor, du öffnest dich mit dem Aufsteigen für alle guten Möglichkeiten und mit der nach unten führenden Handbewegung holst du dir Gesundheit und Lebendigkeit in deinen Schoß.

Das Video von Nirinjan Kaur findest du auf Youtube, hier ist der Link dahin: https://youtu.be/lhjE2fktlaQ

Submit your review
1
2
3
4
5
Submit
     
Cancel

Create your own review

everfreshyoga.com
Average rating:  
 0 reviews
Back To Top